Hundeschule Hundepartner

Zu meiner Person

Zu meiner Person

Ich wurde 1972 in München geboren, verbrachte in Münster meine Schulzeit und studierte in Tübingen Rhetorik, Literaturwissenschaften und Sprachwissenschaften. In der Erwachsenenbildung bin ich seit mehreren Jahren tätig und unterrichte Sprecherziehung. Außerdem arbeite ich als freiberufliche Korrektorin für verschiedene Buchverlage.

Meine Ausbildung zur Hundetrainerin absolvierte ich bei animal learn. Diese Trainerschule vermittelt umfassende Kenntnisse zu Tierpsychologie, Ethologie (= Verhaltensforschung) von Wolf und Hund, Lernverhalten des Hundes und medizinisches Grundwissen. In Deutschland gibt es keine staatlich anerkannte Hundetrainerausbildung und der Name "Hundetrainer" ist nicht geschützt. Daher war es mir wichtig, eine Ausbildung zu wählen, die nicht auf veraltete Trainingskonzepte setzt, welche den Hund durch Zwang zum Gehorsam bringen. Animal learn vermittelt auf fundierten Forschungen beruhendes Fachwissen über Wolf und Hund. Auf dieser Basis werden nur Erziehungsmethoden gelehrt, die dem Hund weder Angst noch Schmerzen zufügen.

Außerdem besuche ich regelmäßig Fachseminare zur Weiterbildung, denn in jedem Jahr kommen aus der Verhaltensforschung neue Erkenntnisse über Wolf und Hund hinzu.

Die Verbindung von Erwachsenenbildung und Hundetraining ermöglicht mir, gerade auch auf die Besitzer der Hunde einzugehen und ihnen das notwendige Wissen, die richtige Körpersprache und Stimmgebung beizubringen. Denn nicht der Trainer muss mit dem Hund dauerhaft arbeiten, sondern der Besitzer.

Mich und meinen Hund Socke, der inzwischen leider verstorben ist, sieht man zum Beispiel auf dieser Seite oben links und auch auf den meisten anderen Seiten dieses Webauftritts. Das graue Knäuel heißt Socke. Er hat 7 Jahre bei uns verbracht und hat mühelos und freudig viele Kommandos erlernt, obwohl er schon 6 Jahre alt war, als ich ihn vom Tierheim Manresa übernahm.
Antje, eine Cavalier-King-Charles-Spaniel-Hündin, lebt seit April 2009 bei uns. Sie ist ebenfalls aus dem Tierschutz und wurde 7 Jahre lang als Zuchtmaschine missbraucht. Bei uns lebt sie nun immer mehr auf und genießt die gewonnene Freiheit.
Und seit Ende Februar 2010 hat Antje einen neuen Partner: Artur, aus dem Tierheim "Häuser der Hoffnung", der uns mit seinem Ideenreichtum und seinem starken Jagdtrieb sehr auf Trab hält.

Wer über mich und meine Hunde gern ab und zu etwas lesen will, der kann auch mein Blog verfolgen: http://antje-und-artur.blogspot.com.